Skip to main content

Rollei Compact Traveler No. 1 Carbon

115,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. September 2018 22:59
Hersteller
Variante
Max. Höhe142 cm
Gewicht0.98 kg
Packmaß33 cm
Tragkraft8 kg
MaterialCarbon

Packmaß 33 cm, ultra leichtes Carbon-Stativ Gewicht inkl. Kopf 0.98 kg (ohne Kopf 0.79 kg).

Einbeinstativ mit max. Höhe 108.5 cm für den Outdoor-Einsatz.

Stativbeine und Mittelsäule aus Carbon, Stativschulter und Stativkopf aus Magnesium.

Haken an der Mittelsäule zur Stabilisierung des Stativs mit zusätzlichem Gewicht.

Lieferumfang: Stativ mit integrierten Spikes, 360 Grad Panorama-Kugelkopf, Multifunktionsschlüssel, 2x Inbusschlüssel, Schnellwechselplatte.


Mit dem Rollei Compact Traveler No. 1 Carbon haben wir ein super leichtes und kleines, aber dennoch stabiles Stativ. In seiner Kategorie gehört es definitiv zu den üppiger ausgestatteten Stativen. Durch seinen sehr durchdachten Aufbau ist es optimal für jede Reise, sowie in der Natur- und Outdoor-Fotografie.

Tolles Stativ für Reisen, Natur- und Outdoor-Fotografie

Die Anforderungen, die an ein Reisestativ gestellt werden sind vor Allem ein möglichst geringes Gewicht und ein akzeptables Packmaß. Das Rollei Compact Traveler No. 1 Carbon überzeugt in diesen Eingenschaften vollends. Mit unter einem kg ist das Rollei leichter als die meisten Kameras. Dazu lässt es sich mit einem Packmaß von 33 cm nicht nur am, sondern auch im Rucksack verstauen.

Klein, leicht und 8 kg Traglast? In der Spitze ist das zwar für das kleine Stativ zu bewältigen, aber umso näher man dem Maximum kommt, umso wackeliger wird das Stativ. Es ist und bleibt ein sehr kompaktes Reisestativ und sollte auch dahingehend bewertet werden.

Rollei Compact Traveler No. 1 Carbon

Rollei Compact Traveler No. 1 Carbon

Um die Stabilität zu erhöhen empfiehlt sich das Stativ am Harken der Mittelsäule zu beschweren, wodurch die Stabilität, gerade bei äußeren Einflüssen wie Wind, nochmals deutlich verbessert wird.

Tipp: Austausch des Hakens der Mittelsäule durch einen größeren Karabiner, da bei einer ungewöhnlichen Winkeln das Gewicht vom Haken rutschen kann.

Hochwertige Materialien und Verarbeitung

Kugelkopf Rollei Compact Traveler No. 1 Carbon

Kugelkopf Rollei Compact Traveler No. 1 Carbon

Wie die meisten Stative dieser Klasse besitzt auch das Rollei Compact Traveler No. 1 Carbon Teleskopbeine. Die einrastenden Stufen lassen die Beine sehr stabil und sicher stehen. Insgesamt ist das Stativ sehr fix auf und abgebaut. Die Drehfixierung wird mit der Hand umschlossen, aufgedreht, das Bein herausgezogen und wieder geschlossen. Schnell, einfach und effizient. Positiv anzumerken sind die Metallverschlüsse. Diese fühlen sich nicht nur hochwertiger an, sondern schützen nachhaltiger vor Abnutzung, als Plastik.

Die wertige Verarbeitung setzt sich auch beim Kugelkopf fort. ¼ Drehung der Feststellschraube reicht aus, um den Kopf zu fixieren. Die gewünschte Schwergängigkeit lässt sich am Rad einstellen und verhindert somit, dass die Kamera einfach nach vorne kippt. Da die horizontale Drehung durch eine eigene Feststellschraube fixiert ist sind Rundumschwenks problemlos möglich. Schafft man sich ein Stativ an sollte man besonders auf die Arca Swiss kompatible Adapterplatte achten. Dadurch wird ein produktübergreifendes Arbeiten möglich und man kann weiteres Equipment mit diesem Stativ verwenden.

Licht und Schatten

Mit dem Rollei Compact Traveler No. 1 Carbon bekommt der Fotograf natürlich ein sehr stimmiges und funktionales Stativ. Doch sollte man auch den richtigen Einsatzort wählen. Eine Langzeitbelichtung mit Superteleobjektiv gehört nicht zu den präferierten Einsatzmöglichkeiten!

Die Stativbeine sind mit Schrauben fixiert, die mit keiner Mutter verschraubt sind. Das führt bei regelmäßigem Gebrauch dazu, dass die Schrauben gerne mal nachgezogen werden müssen. Unpraktisch ist dazu der TX30 Schraubenkopf. In dem Fall wäre ein klassischer Sechskantkopf angenehmer zu handhaben.

Ein weiterer Kritikpunkt ist die nicht höhenverstellbare Mittelsäule, der Carbonvariante. Die Mittelsäule ist nur ausziehbar und kann daher nicht zur Makrofotografie in Bodennähe platziert werden.

Tipp: Klappt man die Stativbeine um rasten sie zwar nicht ein, doch man hat die Möglichkeit die Mittelsäule auf dem Kopf zu platzieren.

Unverständnis kommt bei dem Rollei Compact Traveler No. 1 Carbon nur im Bezug auf die Platzierung der Libelle (Wasserwaage) auf. Diese würde man sich am Stativkopf wünschen. Ansonsten ist die horizontale Ausrichtung der Kamera mit der Wasserwaage nicht vernünftig möglich.

Fazit - Rollei Compact Traveler No. 1 Carbon

In den wichtigen Bereichen überzeugt das Rollei Compact Traveler No. 1 Carbon komplett. Ein üppig ausgestattetes Stativ mit einem super Packmaß und geringem Gewicht. Die Symbiose zwischen leicht und stabil funktioniert prfekt. Entscheidend beim Rollei Traveler ist, dass es hauptsächlich auf Reisen, in der Natur oder auf Wandertouren eingesetzt wird. Daher ist die Komposition des Stativs eine absolute Empfehlung für jeden Fotografen oder Hobbyknipser, der gerne und viel unterwegs ist.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


115,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. September 2018 22:59