Skip to main content

Zhiyun Weebill-S

(5 / 5 bei 16 Stimmen)

339,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. September 2021 6:00
Hersteller
Variante
Typ (geeignet für)Systemkamera, DSLM/DSLR
Gewicht926 g
Tragkraft3 kg
Akkulaufzeit12 – 14 Std.

Geeignet auch für große DSLR + Objektiv Kombinantionen.

Kompakte Bauweise in der Größe eines A4-Blattes mit ergonomischen Griffen.

Verbesserte Ansprechgeschwindigkeit für direkte Stabilisierung.

14 Stunden Betriebszeit reichen auch für lange Drehtage.

TransMount-Bildübertragungsmodul ermöglicht eine 1080p Übertragung bis 100 Meter.


ZhiyunTech Weebill-S

Endlich 2019 hat ZhiyunTech das neue Weebill-S auf den Markt gebracht. Dieser Kameragimbal überzeugt mit einer 300% verbesserten Motorleistung und einer 50% gesteigerten Reaktionsfähigkeit gegenüber dem Weebill LAB. Man darf nicht vergessen, dass auch das Weebill LAB schon ein wirklich starkes Gimbal war und technisch überzeugt hat.

Kompatibel mit vielen Kameras

Dieses günstige Gimbal besticht durch seine Leistungsfähigkeit und Kompaktheit. Es ist mit verschiedenen Kamera-setups kompatibel, darunter auch:

Sony A7III mit dem FE 24-70mm F2.8 oder die Canon 5D Mark IV mit dem EF 24-70mm F2.8.

Individuelle Kameraführung

Auch das Weebill-S besitzt, wie schon der Vorgänger, das innovative TransMount Setup Kit, welches dich schnell zwischen High-angle und Low-angle Shots wechseln lässt. Durch den ergonomischen und gummierten Griff hast du den Gimbal immer fest und sicher in der Hand. Eine weitere Neuerung bezieht sich auf die Konfiguration des Gimbal. Musstest du beim Weebill LAB noch selbst die Einstellungen des Kameragewichts vornehmen, hast du beim Weebill-S eine automatische Erkennung des Gewichts. Der Gimbal kalibriert sich damit selbst und passt sich dem Gewicht der Kamera an.

Konnektivität

Optional bietet der Gimbal von ZhiyunTech weiteres Equipment, wie das TransMount-Bildübertragungsmodul. Das Modul bietet bis zu 100 Meter Reichweite, scharfe 1080p/30fps, Lookup Tables (LUT), Falschfarbendarstellung, Fokus-Peaking und Zebra-Funktion für professionelles Monitoring und Livestream-Publishing. Insgesamt können bis zu 3 Geräte hinzugefügt werden, beispielsweise, Smartphones, Tablets oder ein professioneller Monitor.

Funktionen und Modi

Eine weitere Verbesserung ist das ViaTouch 2.0. Dadurch lassen sich Kameraparameter einstellen, die Aufnahme kann von dir gestaltet und gesteuert werden und zusätzlich hast du eine Live-Vorschau.

Zusammen mit dem Bildübertragungsmodul bietet ZhiyunTech eine neue Objektivverfolgung namens SmartFollow 2.0. Mit ViaTouch 2.0 wählst du die Person oder das Objekt auf dem Bildschirm aus und die Kamera folgt deiner Auswahl.

Wireless-Control Funktion

Eine Fernsteuerung des Gimbal hatte auch schon das Vorgängermodell im Funktionsumfang. Per Touch-Steuerung ließ sich der Gimbal bewegen, ausrichten und drehen. Beim Weebill-S wurde diese Wireless Control Funktion nun verbessert und der Gimbal wird mit den Bewegungen des Smartphones synchonisiert. Durch die Bewegungssensor-Steuerung Sync Motion folgt der Gimbal den Bewegungen des Smartphones. Daraus entsteht eine hohe Reaktionsgeschwindigkeit und ist durch die drahtlose Verbindung auch über hohe Entfernungen steuerbar.

Two-in-One-Schnellwechselplatte

Besonders praktisch bei der täglichen Arbeit ist die Two-in-One-Schnellwechselplatte, durch die ein schneller Austausch der Geräte vorgenommen werden kann. Zum Ausbalancieren lassen sich beim Weebill-S alle Achsen einzeln sperren. So spart man Zeit, da du gezielter ausbalancieren kannst und hast die Möglichkeit alle Achsen zu sperren, wen du die Kamera zwischen den Szenen nicht verwendest. Unkontrolliertes herumschwingen wird ganz einfach verhindert.

Multifunktionales Bedienrad

Mit dem Fokus- und Zoomrad am Griff lässt sich schnell und genau der Fokus ziehen oder der Zoom (bei einem digitalen Zoom) verändern. Für die nötige Power sorgen die austauschbaren Akkus, die vom Hersteller mit einer Akkulaufzeit von 14 Stunden, angegeben werden. Das sollte auch für intensive Drehtage reichen.

Benutzermodi

PF: Schwenkverfolgungsmodus → Die Kamera schwenkt entsprechend der Bewegung des Stabilisators nach links und rechts. Die Rollachse und Neigeachse sind gesperrt.

L: Verriegelungsmodus → In diesem Modus sind alle 3 Achsen blockiert und die Kamera ist in ihrer Position fixiert. Die Schwenk- und Neigeachse können mit dem Joystick manuell gesteuert werden.

POV: Subjektiver Kameramodus → In diesem Modus rollt die Kamera bis zu 45 Grad nach links oder rechts. Aus dieser abstrakten Position kann der Gimbal wieder 360 Grad auf allen Achsen genutzt werden.

V: Vortex-Modus → Die Kamera neigt sich um 90 Grad. In diesem Taschenlampen-Modus können 360 Grad Drehungen mit dem Blick nach vorne gemacht werden.

F: Folgemodus → Die Kamera folgt allen Bewegungen des Stabilisators.

GO: PhoneGo-Modus → In diesem Modus ist die Rollachse gesperrt. Die Schwenk- und Neigeachse reagieren mit einer schnellen Folgegeschwindigkeit für dynamische Szenen.

Technische Daten

Generell

Achsen: 3-Achsen
Panachse: 360 °
Neigungsachse: 314 °
Rollachse: 314 °

Batterie

Type: 2x 18650
Kapazität: 2600 mAh
Standardladezeit: 12-14 Stunden

Größe

Abmessungen (L x H x W): 300 mm x 190 mm x 140 mm
Gewicht: 926 g

Fazit

Nur wenige Monate nach dem Weebill LAB ist das Weebill-S ganz oben auf der Liste, wenn es um die besten DSLR- und DSLM-Gimbal geht.

Das Weebill-S ist der schärfste Konkurrent zum Marktführer DJI Ronin SC. Durch das innovative Griffdesign und den großen Funktionsumfang, sehe ich den Weebill-S mindestens auf Augenhöhe mit DJI. Ein sehr geringes Gewicht mit einer hohen Stabilisierungsleistung machen dieses Gimbal zum heißen Favoriten in diesem Vergleich.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


339,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. September 2021 6:00