Skip to main content

Freevision Vilta-M

139,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 23:35
Hersteller
Variante
Gewicht0.52 kg
Tragkraft210 g
Akkulaufzeit17 Std.
MaterialKunststoff

Akkulaufzeit von bis zu 17 Stunden.

Stabilisierung auf 3-Achsen mit 360° Schwenks.

Kostenfreie Freevision App mit großem Funktionsumfang.

Kompatibel mit allen gängigen Smartphone-Herstellern.

Lieferumfang : 1x Gimbal, 1x Ladekabel, 1x Anleitung 1x Transport Tasche.


Bei professionellen Videoproduktionen wird schon länger auf die Qualität der Stabilisierung mit einem Gimbal gesetzt. Bei Videos, die mit einem Smartphone aufgenommen wurden war allerdings ein verwackeltes Bild bisher an der Tagesordnung.

Seit wenigen Jahren ist diese Zeit allerdings vorbei. Neben optischen und elektronischen Hilfsmitteln durch das Objektiv oder dem Sensor gibt es noch eine weitere Variante ein Smartphone Video zu stabilisieren.

Mit dem Gimbal Freevision Vilta-M (M3) ist ein Gimbal speziell für Smartphones entwickelt worden und steht seiner Konkurrenz auf dem Markt in nichts nach.

Lieferumfang
  • Hartschalentasche zum Transport
  • USB-Kabel zum aufladen
  • Gimbal Vilta-M
  • Handschlaufe
Technische Daten
  • Tiltwinkel 125°
  • Rollwinkel 90°
  • Panwinkel 360°

Das Gimbal Freevision Vilta-M (M3) ist kompatibel mit allen gängigen Smartphones, die eine Breite zwischen 45 – 85 mm besitzen. Nur sehr stark gebogene Smartphones könnten eventuell aus der Halterung rutschen.

Optik und Aufbau

Auf den ersten Blick unterscheidet sich das Gimbal Freevision Vilta-M (M3) kaum von seinem Bruder für Actioncams, dem Gimbal Freevision Vilta. Das M steht bei unserem Modell übrigens für mobil.

Auch hier ist der Kopf das wichtigste Bauteil und bietet mit seinen 3 kleinen Motoren eine sehr große Bewegungsfreiheit.

Der Gimbal ist aus wertigem Kunststoff gefertigt und wirkt sehr stabil und robust. Der Handgriff ist ergonomisch gestaltet und liegt dank seiner gummierten Oberfläche auch bei schnellen Bewegungen sicher in der Hand. Unten am Handgriff lässt sich einerseits eine Handschlaufe befestigen, andererseits bietet es auch ein 1/4 Zoll Gewinde, um das Gimbal auf einem Stativ zu befestigen.

Neben den Hauptbedienelementen ist am Griff noch ein Micro-USB Anschluss verbaut. Damit lässt sich der Akku einfach an der Steckdose oder auch mit einer Powerbank laden.

Bedienelemente

Am Handgriff befinden sich neben dem Joystick, einem LED-Licht und 2 Tasten noch ein Pistolenauslöser, der allerdings nicht zum Auslösen eines Fotos oder eines Videos gedacht ist, sondern lediglich den Betriebsmodus wechselt. Zum auslösen eines Fotos, bzw. Videos muss einer der hinteren Knöpfe betätigt werden, was nicht die optimale Lösung ist.

Die zweite Taste über dem Joystick ist zum ein- und ausschalten gedacht. Auch schaltet sie bei einmaligem kurzen drücken das Gerät in den Ruhezustand (Sleepmodus).

Der Joystick erlaubt es das Smartphone manuell auszurichten, unabhängig in welchem Modus man sich gerade befindet.

Funktionsumfang

Nachdem wir uns eben noch das Design des Gimbal Freevision Vilta-M (M3) angeschaut haben wollen wir nun auf die inneren Werte schauen. Welche Funktionen werden geboten und hält der Hersteller was er verspricht?

Smartphone einsetzen

Auch beim Vilta-M wird das Smartphone mit zwei kräftigen Zugfedern eingespannt. Für einen rutschfesten Halt befindet sich noch eine gummierte Fläche dahinter. Um das Smartphone auszubalancieren kann die Halterung nach links und rechts verschoben werden. Erst wenn es waagerecht bleibt wird das Gimbal eingeschaltet.

Tipp: Umso besser das Smartphone ausbalanciert ist, umso weniger muss der Gimbal ausgleichen und verbraucht weniger Akkuleistung!

Ein eingebauter Sensor erkennt, ob ein Smartphone in der Halterung sitzt. Erst dann wird auch die Stabilisierung gestartet.

App FV-Share

Das Gimbal Freevision Vilta-M (M3) bietet einiges an Funktionen. Für den vollen Funktionsumfang ist es allerdings nötig die App FV-Share auf seinem Smartphone zu installieren.

Achtung: Nur in englischer Sprache erhältlich. Dazu findet man noch den ein oder anderen Bug.

Diese App bietet eigentlich alles was die vorinstallierte Kameraapp auf dem Smartphone auch kann. Leider gibt es die App nicht über denn Play Store, sondern muss direkt über die Herstellerseite heruntergeladen werden. Dazu muss auf dem Smartphone Fremdsoftware erlaubt werden. Keine optimale Lösung wie ich finde.

Schauen wir uns nun etwas genauer den Funktionsumfang der App an. Neben dem Akkustand des Smartphones zeigt sie auch den Akkustand des Gimbal an.

Neben klassischen Funktionen, wie dem Wechsel zwischen Front- und Hauptkamera, Filtereffekte, Beautify-Option, HDR-Modus und der Einstellung des Weißabgleichs ist es auch möglich spezifisch auf das Gimbal Einfluss zu nehmen.

Objekttracking ist über die Einstellung IntelliTrace möglich. Es sind verschiedene Stabilisierungsmodi auswählbar. Walk-Mode, Sport-Mode und Custom-Mode in dem man eine eigene Feinjustierung vornehmen kann.

Auch gibt es die Wahl zwischen Follow-Modus, Semi-Follow-Modus und Lock-Modus. Dazu die Zeitrafferfunktion, bei der ein Start- und Endpunkt, sowie eine Zeitspanne eingestellt werden kann. Der Gimbal fährt dann die Strecke in einer gewissen Zeit ab. Auch ist eine Panoramafunktion vorhanden. Auch mehreren Bildern lässt sich danach ein Panoramabild errechnen.

Tipp: Für beide Funktionen ist ein Stativ nötig. Der Gimbal kann über ein Schraufgewinde am Handgriff auf ein Stativ gesetzt werden.

Akku und Motoren

Insgesamt arbeiten die kleinen Motoren des Gimbal sehr ruhig und leise. Selbst bei schnellen und großen Bewegungen sind sie kaum zu hören.

Der fest verbaute Akku lässt sich, wie oben schon erwähnt, über einen Micro-USB Anschluss laden. Der Hersteller verspricht eine Akkulaufzeit von bis zu 17 Stunden was mehr als ausreichend ist.

Vor-/Nachteile Freevision M3

Vorteile

Verarbeitung – Gute Qualität zu einem fairen Preis.

Stabilisierung – Die Stabilisierung funktioniert zuverlässig und gut.

Akku – Mit 17 Stunden Akkulaufzeit extrem gut ausgestattet.

Lautstärke – Bei kleinen Bewegungen gar nicht zu hören, bei größeren Bewegungen nur minimal.

Nachteile

Tastenbelegung – Der Pistolengriff löst nicht die Aufnahme aus, sondern wechselt die Betriebsmodi. Eine unglückliche Tastenbelegung.

App – Sie ist leider nur über die Herstellerseite herunterzuladen und nicht über den Play-Store.

Auflösung – Trotz 4k-Smartphone ist über die App manchmal nur Full-HD einstellbar.

Fazit - Freevision M3

Um stabilisierte Smartphoneaufnahmen zu bekommen ist ein Gimbal inzwischen Pflicht. Mit dem Gimbal Freevision Vilta-M (M3) werden Bewegungen sehr effektiv ausgeglichen. Selbst in der Standardeinstellung lassen sich sehr gute Ergebnisse erzielen, die durch eigene Konfigurationseinstellungen noch verbessert und an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden können.

Man erhält einen gut verarbeiteten Gimbal mit sehr guter Stabilisierungsfunktion und einem sehr großen Funktionsumfang. Per App lassen sich auch viele zusätzliche Funktionen einfach und komfortabel nutzen.

Auch wenn die App noch einige Bugs mit sich bringt ist sie eine gute Hilfe beim nächsten Dreh. Leider kann die App nicht über den Play-Store heruntergeladen werden, sondern wird direkt von der Herstellerseite geladen.

Eine Schwäche zeigt das Vilta-M bei der Einstellung der Auflösung. Trotz eines 4k-Smartphones lässt sich in der App nur eine Full-HD Aufnahme einstellen.

Rundum kommt das Freevision Vilta-M mit einem großen Funktionsumfang zu einem sehr fairen Preis auf den Markt. Wer also mit diesen kleinen Schwächen leben kann bekommt ein gutes Gimbal, das deine Aufnahmen sehr gut stabilisiert.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


139,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 23:35